---

Zeit für warme Kuscheldecken

Der Sommer ist so langsam endgültig an uns vorbei gezogen und somit müssen leider auch Tops und die kurzen Hosen in die tiefsten Ecken unseres Kleiderschrankes verbannt werden. Von nun an ist Schluss mit den Radtouren zum Badesee und den Nachmittagen, an denen wir uns einfach in der Sonne bräunen konnten. Aber nur weil der Herbst jetzt vor der Tür steht, heißt dies noch lange nicht, dass Langeweile an der Tagesordnung steht. Denn es gibt mit Sicherheit zumindest eine Sache, auf die sich so ziemlich jeder von uns freut und bei der uns trotz der kühlen Temperaturen wieder warm ums Herz wird: Die Kuschelabende mit unseren Liebsten. Und das Beste daran ist, dass es uns kaum Aufwand kostet, einen solchen Abend zu organisieren. Wir schnappen uns einfach unsere Freunde oder unsere Familie, machen uns einen heißen Kakao oder Kaffee, stellen ein paar Kekse auf den Tisch und besorgen einige gute Filme. Für diejenigen unter uns, die es eher auf Serien abgesehen haben, bietet es sich natürlich auch an, Folge für Folge der Lieblingsstaffel mit ein paar Gleichgesinnten zu schauen und die schönsten Momente der Serie noch einmal Revue passieren zu lassen. Jedoch fehlt noch etwas, das dringend notwendig ist, um den Abend perfekt zu machen: Eine wärmespendende Kuscheldecke. Denn wenn uns während des Fernsehguckens kalt ist, können wir uns weder auf die Handlung konzentrieren, noch die Zeit mit den Freunden oder der Familie genießen. Egal, ob Sie nun Baumwolle, Fleece oder Cashmere bevorzugen, in unserem Online-Shop werden Sie mit Sicherheit etwas Passendes finden. Und wenn nun auch für ausreichend Kuscheldecken gesorgt ist, können wir uns endlich auf die Couch stürzen und dort ganz gemütlich den Abend ausklingen lassen. Ich persönlich finde ja, dass dies schon Grund genug dafür ist, den Herbst willkommen zu heißen und sich nicht Tag für Tag über das Wetter zu beschweren. Falls Sie dies genauso empfinden, steht ihrem perfekten Kuschelabend nun nichts mehr im Wege und somit wünsche ich Ihnen einige gemütliche Herbsttage.

---

Auf der Suche nach dem perfekten Geschenk

Egal ob für Freunde oder Familie, wenn es darum geht, das optimale Geburtstagsgeschenk zu wählen, steht man zunächst auf dem Schlauch. Unsere größte Sorge ist dabei meistens, dass der anderen Person das Geschenk nicht gefällt. Was wäre schließlich, wenn sie den Geruch des Parfums nicht mag, ihr das Oberteil überhaupt nicht passt oder sie sich gar nicht für das Buch interessiert? Im Endeffekt kommt man deshalb oft darauf zurück, einen Gutschein zu kaufen: Kino, Shoppingcenter, Restaurant? Sicherlich wird sich das Geburtstagskind auch darüber freuen, aber meist ist es noch schöner, etwas Persönliches zu schenken. Erst einmal haben wir eine ganze Reihe an Klassikern zur Auswahl: Einen Bilderrahmen, ein Kissen mit Foto, eine Tasse, ein T-Shirt oder einen Schlüsselanhänger. All dies sind Geschenke, mit denen sowohl Sie als auch die andere Person etwas verbinden und die Sie auch nicht allzu viel Aufwand kosten, falls die Feier schon fast vor der Tür steht. Für diejenigen, die jedoch gerne etwas mehr Arbeit in das Geschenk stecken möchten, bieten sich ebenso zahlreiche kreative Möglichkeiten an. Beispielsweise könnten Sie eine Packung mit Schokoriegeln (z.B. Merci) kaufen und um jedes Stück einen Zettel wickeln, auf dem eine Sache steht, für die Sie der anderen Person dankbar sind. Dabei können Sie Sätze wie: Danke, dass du immer ein offenes Ohr für mich hast oder: Danke, dass ich immer mit dir lachen kann verwenden oder auch persönliche Erlebnisse aufgreifen. Außerdem könnten Sie ein Gefäß (z.B. ein Marmeladenglas) mit Zitaten aus Liedern oder Filmen, die der Person besonders gefallen, füllen und zur Dekoration ein oder mehrere Bilder auf das Glas kleben. Natürlich können Sie anstelle von Zitaten auch gemeinsame Erinnerungen oder Ähnliches aufschreiben. Ein weiteres Geschenk, welches sicherlich viel Aufwand mit sich bringt, aber sich dennoch auf jeden Fall lohnt, ist das Anfertigen eines Buches. Kein gewöhnliches Buch, sondern eine Art Tagebuch, in dem Sie über einen längeren Zeitraum ihre gemeinsamen Erlebnisse und Erinnerungen sammeln oder auch Bilder einkleben. Dies sind zwar nur einige Beispiele an kreativen Geschenken, jedoch hoffe ich, dass diese Anregungen hilfreich sein werden, wenn Sie das nächste Mal darüber grübeln, was denn wohl das perfekte Geschenk für ihre Liebsten wäre.

---

Was ist Zuhause?

Zunächst scheint die Frage, was denn eigentlich Zuhause bedeutet, leicht zu beantworten. Schließlich meint man damit normalerweise den Ort, in dem man wohnt. In einigen Fällen ist das Zuhause auch gleichbedeutend mit der Heimat, in welcher man geboren ist. Jedoch sind diese Definitionen des Begriffes zunächst nur oberflächlich und ordnen ihm keine tiefere Bedeutung zu. Allerdings zeigt bereits das Sprichwort Zuhause ist kein Ort, sondern ein Gefühl, dass es sich hierbei vielmehr um unsere innere Befindlichkeit handelt. Wo fühlen wir uns wohl? Wo haben wir das Gefühl, geliebt zu werden? Wo sind wir glücklich, weil wir unsere Zeit mit Personen verbringen, die uns am Herzen liegen? All diese Fragen helfen uns dabei, herauszufinden, wo denn unser eigentliches Zuhause liegt. Das dieses dabei auch von unserem Wohnort abweichen kann, ist kein allzu seltener Fall. Oft machen wir schließlich unser Wohlbefinden von Personen und nicht von Räumlichkeiten abhängig. So kann es beispielsweise vorkommen, dass wir uns an jedem beliebigen Ort wohlfühlen, solange unser Partner uns begleitet. Der Faktor, der wahrscheinlich am meisten in diese Entscheidung einfließt, ist die Vertrautheit. Eine Person, der wir blind vertrauen, trägt zu unserem Wohlbefinden bei, obwohl wir uns an einem fremden Ort befinden. Diese Bindung entwickeln wir abgesehen von Menschen aber auch zu persönlichen Gegenständen. Wer kennt es schließlich nicht? Das Foto der Familie, welches schon immer ein fester Bestandteil unseres Portemonnaies war. Das Kuscheltier, welches wir als Kind überallhin mitgenommen haben, da wir sonst nicht einschlafen konnten. Viele von uns haben ein solches Gefühl auch in Bezug auf Bettwäsche. Im eigenen Bett schläft es sich am besten, heißt es demnach oft. Dies ist auch durchaus nachvollziehbar, denn wenn wir es gewohnt sind, uns jede Nacht in unsere Biber Bettdecke einzukuscheln, möchten wir diese auch nur ungern gegen eine andere eintauschen. Wer allerdings immer mit seiner Mako Satin oder Microfaser Bettwäsche im Arm einschläft, hat in einem fremden Bett mit anderem Bettbezug oft einen schlechteren Schlaf. Somit hat jeder von uns seine ganz persönlichen Gegenstände und sein individuelles Umfeld, in welchem er sich wohlfühlt .

---

Warum Fußballbettwäsche das ideale Geschenk für jeden Fan ist

Es ist wieder soweit! Der Geburtstag Ihrer Liebsten steht an und Sie wissen rein gar nicht, was Sie ihnen schenken sollen. Was ist, wenn Sie etwas für sie kaufen, das sie schon haben? Oder wenn ihnen das Geschenk überhaupt nicht gefällt? Zunächst einmal ist es also wichtig zu wissen, wofür die Person überhaupt schwärmt. Falls sie beispielsweise Fan von einem bestimmten Fußballverein ist, sieht die Suche nach dem perfekten Geschenk schon etwas einfacher aus. Allerdings fragen Sie sich nun wahrscheinlich erstmal, was neben den klassischen Fanartikeln wie T-Shirts oder Caps noch in Frage kommen könnte. Schließlich sollte das Geschenk später nicht jahrelang ungebraucht in der Ecke herumliegen und somit durchaus sinnvoll sein. Wie wäre es also mit der Bettwäsche des Lieblingsvereins? Diese kommt täglich zum Einsatz und ist zudem das optimale Accessoire für jeden Fußballfan. Von Borussia Dortmund über Schalke 04 bis hin zu Bayern München, im Onlineshop von Bettklusiv bietet sich Ihnen eine große Auswahl an Fußballbettwäsche mit vielen unterschiedlichen Designs, sodass Sie sicherlich fündig werden. Das Beste an diesem Geschenk ist, dass es im Prinzip überhaupt nicht abhängig vom Alter des Geburtstagskindes ist. Als wahrer Fan schläft man meist auch dann noch gerne in der Vereinsbettwäsche, wenn man das Kindesalter schon überschritten hat. Natürlich ist dies von Person zu Person unterschiedlich, jedoch können Sie sich ja bereits im Voraus unauffällig darüber informieren, ob er oder sie vielleicht schon mehrere Fanartikel besitzt und sich demnach auch über Ihr Geschenk freuen würde. Somit wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei der Suche nach dem idealen Geschenk für Ihre Liebsten und hoffe, dass Sie ihnen damit an ihrem Geburtstag ein Lächeln auf die Lippen zaubern können.

---

Warum sollte Bettwäsche gelüftet werden?

Da Sie die Bettwäsche nicht jeden Tag waschen können, aber in jeder Nacht Feuchtigkeit an die Wäsche abgeben, muss die Bettwäsche morgens gelüftet werden. Idealerweise lüften Sie an der frischen Luft. Wenn Sie?s mögen - ist nicht jedermanns Sache - öffnen Sie die Fenster und legen die Bettwäsche auf die Fensterbank. Sollten Ihre Fenster allerdings an einer viel befahrenen Straße liegen, lassen Sie es sein. Auf die Abgase, die sich auf die Wäsche legt, können Sie getrost verzichten, denn von Frische kann hier dann keine Rede mehr sein. Haben Sie überhaupt keine andere Möglichkeit, dann lüften Sie, indem Sie die Bettdecke zurückschlagen. Die Matratzen und Laken können so die Feuchtigkeit der Nacht ausdünsten. Und über das geöffnete Schlafzimmerfenster verzieht sie sich die Feuchte dann nach draußen. Am Abend schläft es sich dann umso besser, wenn Sie sich wieder in ein frisch gelüftetes Bett kuscheln können.

---

Kleine Pferdefans

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde. Bereits im Kleinkindalter üben Pferde auf Kinder eine besondere Faszination aus. Sie spielen mit kleinen Spielzeug-Ponys und lassen ihrer Phantasie freien Lauf. Auf Ponyhöfen erleben sie oft den ersten Kontakt mit lebendigen Tieren und dürfen zum ersten Mal auf ihnen reiten. Sie träumen vom eigenen Pferd und wünschen sich nichts sehnlicher. Poster mit den Lieblingstieren und Pferdemotive auf der Bettwäsche im Kinderzimmer verzaubern in der in ihre Traumwelt. Sie möchten Freundschaft mit einem Pferd schließen. Kinder brauchen Pferde. Sie sollen lernen die Zügel in die Hand zu nehmen, wie man so schön sagt. Das Reiten und der Umgang mit den Tieren stärkt Körper und Seele. Sie lieben und bewundern die Tiere, haben aber gleichzeitig Respekt und Angst. Durch die Arbeit mit den Pferden lernen sie den richtigen Umgang mit ihnen und die Entwicklung des Kindes wird positiv beeinflusst. Da heute zum großen Teil das Handy und der Computer das Leben unserer Kinder bestimmt, ist es ganz wichtig das sie sich bewegen, um Bewegungsmangel und soziale Probleme vorzubeugen. Durch das Reiten wird das Selbstbewusstsein gestärkt und Selbstwertgefühl aufgebaut. Schön ist es auch zu sehen, wie Kinder ihre Freiheit erleben können. Manche erleben ein Gefühl, als würden sie in der Luft fliegen. Sie bewegen sich in der freien Natur und lernen auch etwas über den Tierschutz. Sie übernehmen Verantwortung für ein Tier und müssen die Pflege des Pferdes sorgfältig ausüben. Ein besonderer Reiz ist es, sich durch die richtige Bewegung auf dem Pferd mit ihm zu verständigen. Das braucht Geduld und Zeit. Pferde sind sehr einfühlsam und gehen sehr rücksichtsvoll mit Menschen um. Sie reagieren auf Angst, Ungeduld und Unruhe sehr empfindsam und möchten das gehandelt wird. Kinder bekommen ein Gespür Entscheidungen zu treffen und es entsteht ein inniges Verhältnis zwischen Mensch und Tier. Der Umgang mit einem Lebewesen ist eine besondere Erfahrung. Jede Menge Erlebnisse und ganz viel Lebensfreude wartet auf sie. Manchmal erfüllen sich ja auch Kinderträume!

---

Familiensofa

Das perfekte Mobiliar. Nichts geht über ein gemütliches Sofa. Am besten ein Sofa, dass allen Familienmitgliedern zur Verfügung steht. Schließlich sollen sich alle im trauten Heim wohlfühlen. Die Einen gönnen sich nach der Arbeit ein kleines Nickerchen auf der Couch. Die Anderen genießen in Ruhe ihren Cappuccino auf dem gemütlichen Mobiliar. Selbst die Kinder sind an manchen Tagen nicht von dem Ding zu locken. Ein Familiensofa sollte robust sein und so manche Kissenschlacht aushalten. Wenn abends auf der Couch noch Gute-Nacht-Geschichten vorgelesen werden, ist es das perfekte Sofa für die ganze Familie. Eingemummelt in einen Wohnmantel oder in einer Kuscheldecke wird das Zubettgehen der Kleinsten ein Kinderspiel. Zusammenfassend kann gesagt werden, das ein komfortables, gemütliches und robustes Sofa für die ganze Familie ideal ist, um allen Ansprüchen gerecht zu werden. Aber wo findet man so ein Sofa? Sicherlich hat man schon eine grobe Vorstellung und macht sich nun auf die Suche nach dem geeigneten Möbelstück. Wenn die oben genannten Ansprüche beim Kauf beachtet werden, wir es nicht schwer sein eine Couch in den Möbelhäusern zu finden. Stellt sich nur noch die Frage, ob sie einen Leder- oder Stoffbezug haben soll. Das ist nicht nur Geschmackssache! Echtleder-Sofas halten ewig............. Die Patina ist schön. Sie sind abwaschbar, nicht anfällig gegen Schmutz, Verschleiß, Risse, Brandflecken etc. und haben dadurch Vorteile gegenüber stoffbezogenen Sofas. Sie werden zum Lieblingsplatz der ganzen Familie. Manchmal ist es aber noch einfacher so ein Sofa zu finden! Die Meisten haben es schon in ihrer Wohnung stehen. Sie wissen aber nicht, dass es schon ihr perfektes Möbelstück ist. Seien wir doch ehrlich! Wer liebt es nicht, sich so richtig auf der Couch zu lümmeln. Sei sie noch so alt! Gerade das lieben ja Viele an ihr. Mit schicken Sofakissen wird selbst das älteste Sofa zum Schmuckstück. Die berühmten Couchpotatos machen es doch vor und verbringen viel Zeit auf ihrer Couch. Und bei den Kindern wird oft ein Auge zugedrückt, wenn das Sofa wieder einmal als Trampolin genutzt wird. Also, Kuschelsocken an und ab aufs Sofa!

---

Krümel im Bett?

Wer niemals Brot im Bette aß, weiß nicht wie Krümel piken. Das ist eine weise Redensart, denn Alle die schon einmal morgens im Bett gefrühstückt haben, wissen wie unangenehm Krümel sein können. Es regnet und regnet?? oder die Nacht war einfach zu kurz. Das Aufstehen fällt einem schwer. Was gibt es Schöneres, als in solchen Momenten einfach im Bett liegen zu bleiben? Das Frühstück mit ins Bett nehmen oder ans Bett gebracht bekommen. Die Krümel somit leider auch. Der Wohlfühlfaktor ist entsprechend gering. Aber das ist in dem Moment egal. Die Hauptsache ist, es sich im Bett so gemütlich wie möglich zu machen. Einfach mal ruhig und stressfrei den Morgen beginnen und sich Zeit nehmen. Ist es nicht herrlich, bei einer heißen Tasse Kaffee und einem leckeren Marmeladencroissant im Bett zu sitzen und das Frühstück zu genießen? Die aktuelle Tageszeitung dabei zu lesen und schon ist man über die neuesten Vorkommnisse in der Welt informiert. Schön ist es auch, das zu zweit zu genießen. Sich gegenseitig zu verwöhnen macht das Frühstück noch angenehmer. Eine Flasche Prosecco zum Anstoßen gehört zum romantischen Frühstück zu zweit einfach dazu. Wenn da nicht die Krümel wären! Obwohl ein Krümel ein winziges, unauffälliges Dasein fristet, ist er störender als ein ganzes Brot. Eine gute Idee ist es, ein Handtuch als Serviette beim Frühstücken mit ins Bett zu nehmen. Das Handtuch kann auch als Unterlage dienen. Mit viel Glück gibt es dann nach dem Frühstück noch eine krümelfreie Zone. Ansonsten rückt man im Bett etwas nach rechts oder links und mit etwas Glück pikt es nicht mehr. Wenn die vorhandenen Krümel zur Seite geschoben oder aus dem Bett befördert werden, steigert das den Wohlfühlfaktor. Doch ums Staubsaugen wird man hinterher nicht herumkommen. Einfach mal ausprobieren, um zu wissen wie Krümel piken.

---

Gibt es erotische Bettwäsche?

Wer kennt sie nicht? Erotische Träume. Ich frage mich, ob es so etwas wie erotische Bettwäsche gibt oder welche ich in meinen erotischen Träumen aufgezogen habe. Das mir speziell die Bettwäsche aufgefallen wäre, weiß ich nicht, oder doch? Mmmmmmh, ich bevorzuge ja immer glatte Bettwäsche wie Mako-Satin, Jersey oder auch Renforcé. Aber ist das wichtig in dem Moment? Unvorbereitet sicher nicht, aber was ist, wenn ich ein Date habe und anschließend? na ja, noch etwas mehr will. Dann also schnell das Bett frisch beziehen, ist ja klar. Aber welche Bettwäsche zieh ich nun auf? Wirklich glatte oder doch lieber flauschig-weiche Bettwäsche? Ist das von der Jahreszeit abhängig? Welche Farbe soll es sein? Rot? Oder ein bestimmtes Muster? Was ist dann wichtig? Bettwäsche in Tigerfelloptik für das etwas anrüchige, bad guy Spiel? Oder Erdtöne? Vielleicht doch lieber eine erfrischende und lebhafte Farbe? Ich glaube, dazu muss ich mich in einen kleinen erotischen Tagtraum versetzen und die Bettwäsche mal mit einbeziehen. Wenn es denn klappt. Okay, also los. Ein candle-light-dinner mit richtig temperiertem Rotwein. Uiuiuiui, der Wein stimuliert schon ein bissl. Ein nettes, unkompliziertes Gespräch und erste, leichte Berührungen. Das Kribbeln weitet sich im ganzen Körper aus. Kurz darauf spüre ich die Bettdecke unter mir. Der glatte Bezug fühlt sich schön an. Nicht warm gelegene Stellen wirken schön kühl, was sich völlig contraire zur Körperwärme, die stetig steigt, anfühlt. Das leise Rascheln, die ständig wechselnde Temperatur der Unterlage und nicht bremsend wirkende Bezüge?..ein Traum! So schön! Schnauf, ja im Sommer bzw. zur wärmeren Jahreszeit okay. Aber im Winter, also zur kalten Jahreszeit? Da wirkt sich eine flauschige Biberbettwäsche doch genau umgekehrt aus. Schnell wird der Bezug warm und ist so schön weich und kuschelig. Mein Resümé steht damit fest. Es kommt auf die Jahreszeit an. Welche Qualität, welche Farbe hängt also vom persönlichen Geschmack ab. Visuell nimmt man in dem Moment die Farbe oder das Muster doch nicht wirklich wahr. Es gibt in dem Moment sicher wichtigere Dinge.

---

Die Schlafphasen

Oft wache ich morgens auf und fühle mich etwas gerädert. Da ich oft acht Stunden schlafe, hat mich meine Müdigkeit gewundert. Mich interessierte, was beim Schlafen so passiert, deswegen habe ich mich schlau gemacht. Wusstest du, dass man in etwa 30 mal in der Nacht wach wird, ohne sich am nächsten Tag daran erinnern zu können? Wenn die Wachphase kürzer als drei Minuten ist, vergisst du wieder, dass du wach warst. Forscher fanden heraus, dass es fünf verschiedene Schlafphasen gibt. Um bei sich selbst genaue Schlafphasen feststellen zu können, muss man ein Schlaflabor einschalten. Das kann durchaus Leuten helfen, die Schlafstörungen haben. Vielleicht wird dort die Ursache ermittelt und eine Lösung gefunden. In den ersten beiden Phasen beschäftigt sich der Mensch mit dem Einschlafen und fällt schließlich in einen leichten Schlaf. In Phase drei und vier fällt man in den Tiefschlaf. Der Körper ist heruntergefahren und sehr entspannt. Man baut wörtlich Stress ab. Körperzellen werden regeneriert und das Immunsystem gestärkt. In der Zeit sollen sich, laut Wissenschaftler, gelernte Dinge am besten einprägen. Die fünfte Phase nennt sich Traumphase. Man träumt die wildesten Geschichten und der Körper verbraucht eine Menge Energie, was sich am Blutdruck und Puls widerspiegeln lässt. In der fünften Phase sind unsere Muskeln fast unbeweglich, höchstens die Glieder zucken oder zappeln. Der Grund ist simpel. Der Körper schützt sich, denn die Verletzungsgefahr wäre zu hoch. Wenn wir uns stark bewegen könnten und zum Beispiel die Bewegungen von einem Albtraum ausführen würden, gäb es wohl möglich kein schönes Erwachen. Jede Nacht erleben wir die Tiefschlaf- und Traumphase zwischen vier- und sechsmal. In den letzten Stunden des Schlafes bereitet sich der Körper auf den Tag vor und der Schlaf ist nicht mehr so entspannend. Wer sich am Tag total schlapp fühlt, sollte ein Nickerchen machen. Das erfrischt, wenn man die Zeit von etwa 20 Minuten einhält. Wird das Nickerchen länger, fühlt man sich oft müder als zuvor. Ich finde, dass die Phasen zeigen, wie wichtig eine gute Portion Schlaf ist. Der Körper verarbeitet und regeneriert in dieser Zeit viel, gönnt euch den Luxus

---

Kann man Bettwäsche lieben?

Kann man Bettwäsche lieben? Die Frage mag komisch klingen. Aber ich kann ohne zu Flunkern sagen: Ja, ich liebe meine Bettwäsche. Grundsätzlich gehe ich nur frisch geduscht in mein Bett. Für mich ist mein Bett noch ein kleines Heiligtum. Und dieses soll auch immer frisch sein und schön leicht duften. Denn man muss zugeben, dass man morgens schon einen gewissen Mief wahrnimmt. Besonders wenn man mit geschlossenem Fenster schläft. Na ja, und wer dann noch verqualmt doch verschwitzt ins Bett geht -argh, würg. Geht für mich gar nicht. Zurück zur Bettwäsche, dem eigentlichen Thema. Ich liebe, ja liebe Mako-Satin-Bettwäsche. Dieser wunderbar glatte Stoff. Immer leicht kühl an den Stellen, die nicht gerade vom Körper aufgeheizt wurden. Herrlich!!! Leicht mit dem Bein ein Stückchen weiter und schon ist es wieder traumhaft angenehm! Die super atmungsaktive, hautsympathische und pflegeleichte Eigenschaft hochwertiger Ware ist unglaublich. Für mich gibt es gar keine andere Qualität mehr, da ich zur kälteren Jahreszeit lieber 2 Decken nehme und somit immer die richtige Temperatur erzielen kann. Meine zweite Wahl wäre definitiv Mako-Seersucker-Bettwäsche. Sie hat die gleichen positiven Eigenschaften der Mako-Satin-Bettwäsche, jedoch nicht den kühlenden Effekt. Aber jener Bezug ist auch eher für die wärmere Jahreszeit geeignet. Und die leicht zerknitterte Optik ist was für das Auge! Welches ja bekanntlich mitisst. Wer hat nicht gerne einen schönen Blickfang im Haus? Das ist natürlich auch im Schlafzimmer mit einer schönen Bettwäsche oder Kuscheldecke im Wohnzimmer möglich. Bei Bettklusiv.de wächst das Sortiment stetig weiter. Es gibt bereits jetzt eine riesige Auswahl in allen möglichen Qualitäten wie Biber, Flanell, Damast, Microfaser, Linon, Jersey und, und, und. natürlich in verschiedenen Größen.

---

Bettwäsche für den Nachwuchs

Juchu! Nachwuchs kündigt sich an. Egal, ob es das erste, zweite oder sogar das dritte Kind ist, man benötigt wieder Trinkfläschchen, Pampas, Schnuller, Strampler usw. usw. aber auch neue Bettwäsche. Neue Bettbezüge mit kleinen, niedlichen Elefanten in blau für Jungen oder zartrosa für Mädchen. Verschiedene Farben und Motive wie Drachen, Zebras, Löwen, Bären, Teddys oder Piraten. Einfach süße Babybettwäsche. Dann kommt der fußballliebende, zukünftige Papa und möchte für den Fall, dass es ein Junge wird, die Bettwäsche seines liebsten Fußball-Clubs. Mmmmmh, okay, da fällt die Auswahl nicht leicht. Aber es werden noch andere Sachen wie z.B. schön kuschelige Badetücher benötigt. Vielleicht sogar passend zur Bettwäsche. Natürlich werden auch Babydecken gebraucht. Das Baby soll ja auch im Kinderwagen nicht frieren. Da gibt es doch sicherlich viele, schöne Decken. Vielleicht aus Fleece, Jacquard oder reiner Baumwolle. Auch zum Spielen und den ersten Krabbelversuchen, als Unterlage auf kalten Fliesen bieten Decken eine angenehme Wärme. Wie ist es mit einem Lammfell? Das ist doch sicher noch wärmer. Gerade in der kälteren Jahreszeit. Süße kleine Kuscheltiere. Gibt es die vielleicht auch als Kuschelkissen? Es muss an so Vieles gedacht werden. Sicher fühlt man sich oft überfordert oder gestresst. Doch sobald das Neugeborene im Arm liegt, ist das alles vergessen. Gibt es ein größeres Wunder auf dieser Welt, als das Leben?

---

Geschenkidee für die Kleinen

Als die Geburt meiner Nichte Emilia anstand, war ich verzweifelt auf der Suche nach einem tollen Geschenk. Kleidung, Spielzeug, es gibt einige Dinge, aber nichts sagte mir auf Anhieb zu. Ich dachte darüber nach, was ich als Kind sehr wichtig empfand - da fiel mir meine Kuscheldecke ein. Ohne meine Decke konnte ich nicht einschlafen, sie musste immer dabei sein. Mit dem Gedanken suchte ich im Internet nach etwas Passendem. Und tatsächlich fand ich das ideale Geschenk im Onlineshop Bettklusiv. Ein Kuscheltier, das in seinen Armen eine gerollte Kuscheldecke hielt! Ich hatte die Wahl zwischen einem Hasen, Affen, Lamm und Leopard und entschied mich spontan für das süße Lamm. Besonders gut gefällt mir, dass die Qualität hochwertig ist und die Decken auf Schadstoffe geprüft werden. So kann man ohne Sorgen die Kleinen damit kuscheln lassen. Die Tiere sind ein totaler Hingucker und die Decke ist einfach und schnell verstaut. Die ganze Familie war begeistert und freute sich. Mein vierjähriger Neffe Theo wollte sofort auch eine eigene flauschige Decke haben. Ich freue mich schon auf seinen Geburtstag, wenn er den Leoparden auspackt!

---

Kuscheliger Wohnmantel

Letzten Samstag waren wir bei einem befreundeten Paar zum Grillen eingeladen. Das Wetter war endlich sommerlich und die Kinder spielten am Pool. Die Männer grillten und meine Freundin Maja und ich deckten den Tisch. Lisa, die 9 Jährige Tochter unserer Bekannten, kicherte frech vor sich hin. Ich wollte gerade fragen was so witzig ist, da fühlte ich einen nassen Strahl am Kopf. Leon, ihr großer Bruder, hatte mich von hinten überrascht und mit einer riesigen Wasserpistole nassgespritzt. Na warte, wenn ich den Frechdachs erwische! Ich schnappte mir die Wasserflasche vom Tisch und rannte Leon hinterher. Es dauerte keine 10 Sekunden und alle waren an der Wasserschlacht beteiligt. Wir tollten umher und ließen kein Kleidungsstück trocken. Nach einer Weile überwiegte doch der Hunger und wir ließen uns das Essen schmecken. Als es dämmerte wurde mir etwas frisch, da die Kleidung noch nicht vollständig trocken war. Maja strahlte und meinte, sie hätte da genau das richtige für mich und ging ins Haus. Sie brachte mir ein Cape aus einer Baumwollmischung. Ich hatte vorher noch nie sowas in der Art gesehen und war total begeistert. Das Cape ist super zum Überziehen, liegt locker auf den Schultern und ist ganz einfach mit Druckknopf befestigt. Der Stoff war so weich und kuschelig wie eine Decke, am liebsten hätte ich den Mantel gar nicht mehr ausgezogen. Maja verriet mir, dass sie das Cape beim Online-Shop Bettklusiv gekauft hat. Ich schnappte mir sofort mein Handy um mir auch so einen Mantel zu sichern. Mir fiel sofort aus, wie gut der Shop strukturiert ist. Es dauerte keine fünf Minuten und ich hatte bestellt und bezahlt! Auch jetzt, knapp einen Monat später bin ich immer noch begeisterst. Die Qualität ist spürbar hoch und das Cape lässt sich ohne Probleme waschen und trocknen. Dadurch dass das Cape so schick und bequem ist, ziehe ich ihn fast täglich zu verschiedenen Anlässen an. Außer wenn ich Maja und die Kinder wieder besuche, denn dann gibt es zuerst eine neue Wasserschlacht. Und dieses Mal schleiche ich mich aus dem Hinterhalt an! Und falls ich doch nass werden sollte, weiß ich ja wo Maja ihr Cape aufbewahrt.

---

Weihnachten imSchlafzimmer

Das Wetter wird kälter, im Supermarkt findet man die ersten Weihnachtsgebäcke. Es dauert nicht mehr lang und wir öffnen das erste Türchen vom Adventskalender. Einige sind bereits voller Vorfreude, andere genervt über die frühe Euphorie. Ich vertrete die Mitte. Weihnachtslieder können gerne noch einige Wochen im Regal bleiben, doch mit Adventskalender basteln und Geschenke aussuchen befasse ich mich jetzt schon gerne. Da die kälteren Tage angebrochen sind, habe ich mich im Internet nach warmer, kuscheliger Bettwäsche umgeschaut. Man hat wörtlich die Qual der Wahl, so groß ist die Auswahl. Als ich über Bettwäsche mit Rentieren stolperte, habe ich mir gedacht, dass ein schön dekoriertes Weihnachts-Schlafzimmer Mal was Anderes wäre. Wer lieber Schneemänner mag, wird ebenfalls fündig. Auch schlichtere Bettwäsche, wie eine Winterlandschaft, bietet Bettklusiv im Shop an. Schaut einfach selbst nach, was euch gefällt. Ich entschied mich für das Motiv ?Eulen mit Weihnachtsmützen?. Dazu passend dekorierte ich die Fensterbank mit kleinen Filz Weihnachtsmützen und roten Teelichtgläsern. Aus Watte bastelte ich eine kleine Schneelandschaft. Ein leuchtender Stern im Fenster rundet das Bild ab und gibt dazu ein tolles Licht. Um meiner Oma eine Freude zu machen, dekorierte ich ihr Schlafzimmer ebenfalls. Meine Oma mag eher schlichtere Dekoration, deswegen nahm ich die Bettwäsche mit dem Motiv ?Winterlandschaft?. Im Wald suchte ich mir einen längeren, trockenen Ast. Um den Ast wickelte ich eine Lichterkette. Dies deponierte ich mit ein paar Tannenzapfen auf der Fensterbank. Damit das Fenster nicht zu kahl aussieht, nahm ich mir Sprühschnee zur Hand und besprühte die untere Hälfte vom Fensterglas. Da meine Oma gerne Weihnachtsmusik hört, habe ich ihr zusätzlich einen CD Rekorder hingestellt. Auch wenn Weihnachten noch etwas hin ist, wir sind zumindest im Schlafzimmer bestens vorbereitet und freuen uns schon auf die sinnliche Zeit.

---

Die Decknhöhle

Die Deckenhöhle, der perfekte Rückzugsort für Kinder Jeden Tag guckte mich Tabea mit großen Kulleraugen an. Ich bin doch gar nicht müde warf sie mir vor. Ich kann es verstehen, als Kind mochte ich den Mittagsschlaf auch nicht. Doch ohne eine kleine Pause sind die Nachmittage für sie zu lang und es wird viel geknatscht. Oder sie schläft am späten Nachmittag ein und ist zur Bettzeit fit wie eh und je. Nach einer wilden Kissenschlacht kam Tabea auf die Idee, eine Höhle zu bauen. Wir nahmen uns Decken, Kissen, Laken und bauten den ganzen Vormittag daran. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen! Tammy packte noch ihre Kuscheltierbande hinein und legte sich glücklich in ihr neues Heim. Ich nutzte die Zeit, um das Chaos im Kinderzimmer aufzuräumen. Als ich fertig war, fiel mir auf, wie still die kleine Maus war. Vorsichtig schaute ich in die Höhle und sah Tabea tief schlafend auf ihrem großen Teddy Oskar. Leise schlich ich mich aus dem Zimmer und freute mich, dass es an diesen Nachmittag so stressfrei zu ging. Nach einer Stunde weckte ich sie. Auch ihr gefiel, dass sie ohne mein sonstiges meckern eingeschlafen ist. Wir einigten uns, dass das ganz allein ihre Höhle ist. Immer wenn Sie allein sein möchte, weil sie traurig oder sauer ist, kann sie in die Höhle gehen um ihre Ruhe zu haben. Außerdem einigten wir uns, dass sie ab jetzt dort ihren Mittagsschlaf machen darf, dann aber ohne protestieren und diskutieren. Wenn sie nicht müde sein sollte, darf sie dort ihre Kassetten hören. Jetzt, etwa 4 Wochen später, kann ich das Projekt als geglückt bezeichnen. Tabea ist gerne in ihrer Höhle und der Mittagsschlaf klappt reibungsloser. Besonders stolz ist sie auf ihre neue Tabaluga Bettwäsche. Die habe ich hier, bei Bettklusiv gefunden. Sie sagt: Tabaluga ist der König der Höhle und beschützt mich vor bösen Dingen. Keiner traut sich in die Höhle, selbst böse Träume bleiben draußen.