LiveZilla Live Chat Software
Aus dem Stofflexikon

Brokat

Brokat ist ein schwerer, straffer Stoff. Durchzogen mit Gold- oder Silberfäden. Je nach Faden wird er auch als Gold- oder Silberbrokat bezeichnet. Markant sind die aufwendigen, stilvollen Muster. Für gewöhnlich wird er in Atlasbindung gewebt. Man verwendet Baumwolle, Seide und Viskosefilamente. Viskosefilamente findet man unter den Namen Rayon/Reyon - früher als Kunstseide bekannt.

Allgemein wir angenommen, dass dieser besondere Stoff anfänglich aus China kam. Deshalb, da die Seidenproduktion dort ihren Ursprung hat. Auf jeden Fall trugen die chinesischen Kaiser Brokat-Stoffe aus echter Seide. Und mit Gold- oder Silberfäden allein gaben die sich nicht ab. Der Kaiser wertete das ohnehin schon kostbare Tuch gerne noch mit eingearbeiteten Edelsteinen auf. Über Persien, Syrien und Indien kam der Stoff schließlich nach Europa.

In früheren Epochen war es ein Privileg der Adeligen und Geistlichen, prunkvolle Kleidung aus Brokat zu tragen. Er war zu der Zeit meist aus Seide. Auch heute ist Brokat noch teuer, besonders, wenn er aus auserlesen Stoffen hergestellt wird. Allerdings gibt es ihn mittlerweile aus Mischgewebe, in denen glänzende Metallfäden eingearbeitet werden und dann ist er bedeutend preiswerter, sodass sich heute jeder den Stoff leisten kann.

Gepolsterte Möbel können aus Brokatstoff sein. Selbstredend sind die Überzüge in der Regel aus Viskosefilamentgarne, da sie aus Seide nicht robust genug wären. Kostbare Gewänder, auch Schuhe, prunken mit Brokatstoff. Selbst Tapeten können aus Brokat sein. So manches Dirndl ist aus Brokat. Auch in Schlafzimmern findet man Brokat. Zum Beispiel Mako-Brokat Damast Bettwäsche. Es sind hochwertige Bunt-Damaste - dichtgewebte, feine hochwertige Baumwolle, mit hoher Fadendichte. Nicht aus Seide und ohne Gold- und Silberfäden.

Und doch, Mako-Brokat Damast zählt zu den exklusivsten und kostbarsten Stoffen fürs Schlafzimmer und den fein gedeckten Tisch. Diese Aufstellung zeigt: Brokat wird umfangreich eingesetzt.

Seidenbrokat ist nicht unbedingt pflegeleicht. Hier heißt es aufpassen: Er wird eher gebürstet als gewaschen. Allerdings ist Bauwollbrokat nicht so problematisch. Es wird dringend empfohlen, sich an das Wäschezeichen zu halten, dass gewöhnlich am Material angebracht ist.